Test: Yoshi´s Crafted World

0
223

 

Hallo allerseits. Ich habe das Glück, dass ich das Spiel letzten Donnerstag erhalten konnte. Habe das Spiel bis zum heutigen Tage gespielt und habe ein Testbericht erstellt. So nun zu meinen Bericht:

Ich war etwas skeptisch, wie gut das Spiel werden würde. Die Good-Feel-Spiele wie Korbs und das magische Garn oder Yoshi´s Wally World zeichneten sich selten durch überragendes, aber immer sehr gutes Leveldesign und besonderen Grafikstil aus. Bei Wario war es der Zeichentricklook und bei Kirby und dem ersten Yoshi die famose Stoff- und Fadenoptik aus.

In Yoshi´s Crafted World wurden sämtliche Materialien verwendet, die nicht bei drei auf den Bäumen waren: Papier und Karton, Folien und Metallgegenstände, Plastikbecher und Cornflakes-Packungen, Kronkorken und Steine, Ästchen und Tannenzapfen, Gestricktes, Geklebtes, Gebogenes und vieles mehr. Die Grafik wirkt fotorealistisch und die Hintergründe plastisch und vielgestaltig.

Das Spiel ist einfach nur Niedlich! Ich als Erwachsener habe das Spiel eher Kindisch oder debil gefunden aber dies ist jedoch nicht als Negativ zu sehen. Die Stages sind sehr putzig und charmant, so plastisch und kreativ und es erzeugt bei mir immer das Staunen. Viele Spiele leben von der Grafik aber alles andere bleibt auf der Strecke. Ein Grafikblender ist Yoshi´s Crafted World defintiv nicht. Die Entwickler von Good-Feel haben viel spielerische Abwechslung eingebaut und auch die Steuerung ist den Entwicklern sehr gut gelungen.

Mein Fazit: Einfach ein Volltreffer. Großartig spielbarer Knudelhüpfer mit toller Basteloptik und jeder Menge Charme, Sammelkram und freischaltbaren Kostümen. Langzeitmotivation ist durchaus geboten, da man das Spiel in der Gegenrichtung durchforsten kann.

Yoshi´s Crafted World

8.4

Grafik

9.0/10

Sound

8.0/10

Gameplay

8.5/10

Spielpass

8.0/10

Positiv

  • Sehr gute Grafik
  • Das Spiel sprüht vor Ideen
  • Niedlicher Touch

Negativ

  • Langzeitmotivation bleibt auf der Strecke
  • Hier und da Grafikruckler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein