Dieses Jahr überpünktlich im Vergleich zu den vergangenen Versionen lässt Codemasters die Formel 1 der Saison 2019 auf die Spieler los. Kann F1 2019 seinen Vorgänger überflügeln und ein paar PS nachlegen? Wir verraten euch anhand der PS4 Version die wir auf der PS4Pro gespielt haben.

10-Jähriges Serienjubiläum

Diese Saison war die Hoffnung sehr groß, dass endlich Ferrari auf Augenhöhe mit Mercedes agieren wird. Dies hat sich leider nicht bestätigt. Der amtierende Champion Lewis Hamilton grüßt souverän von der Spitze. Mit F1 2019 hat man selbst in der Hand die Regentschaft von Mercedes virtuell zu beenden. Der Unterschied zwischen F1 2017 und F1 2018 hielt sich letztes Jahr eher in Grenzen. Dieses Jahr haben die Entwickler jedoch eine tolle Arbeit geleistet. Es ist ja nicht irgendeine neue Version sondern das zehnjährige Serienjubiläum.

Viele Verbesserungen und Neues

Der Umfang des Spiels war immer schon recht üppig. Alle Teams, Fahrer und Strecken der aktuellen F1-Saison sind mit an Bord. Dies ganze beläuft sich auf 21 Rennstrecken der Saison 2019. In diesem Jahr ist keine Strecke hinzugekommen, sodass die Entwickler keinen zusätzlichen Aufwand für eine neue Strecke hatten. Bei F1 2019 kann man nun auch die FIA Formula 2 Championship spielen. Zum Start des Spiels beinhaltet F1 2019 die 2018er-Daten der F2. Im Verlauf des Jahres schiebt Codemasters ein kostenloses Update für die Saison 2019 nach. Neben der Wiederholung der Rennen bietet F1 2019 nun auch Highlight-Videos an was die besten Szenen des Rennens zeigt.

Verbesserter Karrieremodus

Dank der Formel 2 lohnt es sich deutlich mehr von der Vorgängerversion in die neue Version zu wechseln. Der Karrieremodus wird dank diesen Umstand aufgewertet und kommt verbessert daher. Bevor ihr euch nämlich in der F1 mit den großen Namen messen könnt geht’s zunächst in den wendigen F2-Boliden auf die Strecke. Ihr müsst euch hocharbeiten um mal in der Formel 1 für ein großes Team fahren zu dürfen. Ihr habt jedoch die Wahl, ob ihr mit der Formel 2 starten wollt oder direkt mit der Formel 1 loszulegen. An dem Grundgerüst hat sich jedoch nicht viel geändert.

Die Ergebnisse in den insgesamt drei F2-Events beeinflussen letztlich auch, welche Verträge euch für die Formel 1 angeboten werden. Sehr schön: Selbst das Renngeschehen wirkt sich auf die Personenkonstellation aus. Weigert ihr euch beispielsweise, der Stallorder Folge zu leisten und euren Teamkollegen vorbeizulassen, könnt ihr davon ausgehen, dass es böses Blut geben wird.

Verschiedene Modi

  • Karriere-Modus (Hier könnt ihr eure Formel 1 Karriere starten und euch bis an die Spitze fahren
  • Grand-Prix (Hier könnt ihr an einem Rennwochenende teilnehmen. Dies könnt ihr selbst gestalten wie z.B. ob es ein vollständiges Qualifying geben soll oder ein Blitz-Qualifying. Das Wetter kann eingestellt werden und sowie auch die Rennzeit
  • Meisterschaften (Hierbei nimmt ihr an der aktuellen Weltmeisterschaft oder auch an ältere Meisterschaften oder an der F2 teil) = 20 Meisterschaften
  • Historische Einladungsevents (Hierbei nimmt ihr in verschiedenen Einladungsevents teil von früheren F1 Boliden und müsst Aufgaben erfüllen wie z.B. 10 Km in einem begrenzten Zeitraum zu fahren) = 20 Events
  • Legenden: Senna gg. Prost (Hier treffen sich nur die beiden Legenden bzw. Dauerrivalen Senna und Prost aufeinander. Ihr übernimmt einer der beiden Piloten und müsst Aufgaben meistern bzw. die Ziele von den anderen übertreffen. Diesen Modus gibt es nur bei der Legenden Edition von F1 2019
  • Zeitfahren (Hier geht es auf Zeitenjagd. Dreht so schnell wie möglich eine Runde und das Ergebnis vergleicht ihr mit anderen Spielern der Welt.)
  • Mehrspieler (Hier ist der Multiplayer-Modus bzw. Online-Modus. Hier tretet ihr gegen Spieler aus der ganzen Welt an). Es gibt wöchentliche Events wo ihr teilnehmen könnt oder ihr könnt selber ein Event erstellen. Leider funktionierte der Online-Modus noch nicht ganz während der Testphase bzw. es waren keine Spieler vorhanden
  • Anpassung (Hier können Anpassungen und Veränderungen von Mehrspieler-Auto, Fahrer und Abzeichen vorgenommen werden
  • Showroom (Hier können aktuelle F1 Boliden und auch Historische Formel 1 Autos aus der Nähe begutachtet werden und sowie auch die F2 Boliden
  • Kino (Hier werden Highlight-Videos aus euren Rennen hinterlegt und die können erneut angeschaut werden.

Historische Boliden

F1 2019 beinhaltet diese 18 wiederkehrenden Classic Cars:

  • 2010 Red Bull RB6
  • 2009 Brawn BGP 001
  • 2008 McLaren MP4 –23
  • 2007 Ferrari F2007
  • 2006 Renault R26
  • 2004 Ferrari F2004
  • 2003 Williams FW25
  • 1998 McLaren MP4-13
  • 1996 Williams FW18
  • 1992 Williams FW14
  • 1991 McLaren MP4/6   
  • 1988 McLaren MP4/4
  • 1982 McLaren MP4/1B
  • 1979 Ferrari 312 T4
  • 1978 Lotus 79
  • 1976 Ferrari 312 T2
  • 1976 McLaren M23D
  • 1972 Lotus 72D

Verbesserte Technik

Natürlich vergleicht man den Vorgänger mit der aktuellen Version in Bezug der Grafik. Hat es hierbei eine Verbesserung gegeben? Wir haben die 2018er Version mit der 2019er Version verglichen und hierbei kann man diese Frage mit ja beantworten. Die Darstellung der Reifen hat sich deutlich verbessert. Hierbei kann man noch mehr Details an der Reifenoberfläche erkennen und sowie auch besser die Reifenabnutzung im Verlaufe des Rennens. Die Streckengrafik wirkt besser und vor allem haben sich die Entwickler bei den Effekten und der Beleuchtung der Nachtrennen ins Zeug gelegt. Dies ganze sieht deutlich besser bzw. realistischer aus.

Tolle Technik

F1 2019 läuft auf der PS4Pro sehr flüssig mit 60 Bildern in der Sekunde und wir konnten keine Ruckler feststellen. Der Detailgrad hat im Vergleich zum Vorgänger zugelegt (Siehe an den Reifen und der Beleuchtung). Die Wagen sehen klasse aus und wurde sehr gut modelliert. Es kommt leider wie auch beim Vorgänger zumindest seltener das Nachladen der Texturen vor. Nichtsdestotrotz hat die Grafik zugelegt und auch der Sound der Motoren ist hörenswert. Die F2 hat sogar seinen eigenen Kommentator spendiert bekommen.

Die Kommentatoren sind eher zweckmäßig und halten sich dezent zurück. Der Boxenfunk ist gelungen und ertönt direkt am Controller der PS4. Mit dem Klang moderner F1-Aggregate werde ich zwar immer noch nicht warm, aber dank der historischen Modelle kann man zumindest die alten Sounds wieder zurückholen.

Großer Umfang

Dank der Formel 2 hat sich der Umfang vergrößert. Des Weiteren sind diverse Einladungsevents hinzugekommen und auch historische Events vergrößern den Umfang des Spiels. 

Fazit

F1 2019 ist bis dato das beste Formel 1-Rennspiel aller Zeiten. Die F1 2017 Spieler hatten weniger Anlass sich die 2018er Version zu holen als die Spieler der 2018er Version zur neuen Version. Es ist zwar eine Evolution aber dies geht schon etwas darüber hinaus. Das Gesamtpaket wurde verbessert und der Umfang dank vor allem der F2 vergrößert. Die Steuerung ist sehr gut gelungen und das Spiel ist für Einsteiger und auch für Profils sehr gut geeignet, da man den Schwierigkeitsgrad sehr fein einstellen kann. Fahrhilfen können zu- bzw. ausgeschaltet werden. Die KI der Gegner scheint sich weiter verbessert zu haben, da diese ihre Position noch härter verteidigen.

F1 2019 fängt den Motorsport und das Drumherum exzellent ein, bietet eine Vielzahl an taktischen Möglichkeiten innerhalb sowie außerhalb des Cockpits und begeistert mit einer extrem motivierenden Karriere, deren Tiefgang und Umfang man so in kaum einem anderen Rennspiel vorfindet.  

Die F1 2019 „Legends-Edition“ für PlayStation®4, Xbox One und Windows PC erscheint am 25. Juni 2019 drei Tage vor der Veröffentlichung der „Jubiläums-Edition“, die am 28. Juni 2019 veröffentlicht wird.

 

 

 

F1 2019

8.6

Grafik

8.7/10

Sound

8.1/10

Gameplay

8.8/10

Fun

8.7/10

Positiv

  • Tolle Grafik
  • Großer Umfang
  • Sinnvolle Verbesserungen
  • Einsteigerfreundlich
  • Gelungene Atmosphäre

Negativ

  • Geschwindigkeitsgefühl
  • Etwas zu lange Ladezeiten

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein