WWDC 19: watchOS 6 mit neuen Watch Faces und eigenem App Store

0
19

Apple hat gerade watchOS 6 auf der WWDC nun endlich mit eigenem App Store und einer App für Hörbücher vorgestellt.

Das Wichtigste vorweg: Künftig können Apps auch selbstständig auf der Watch laufen, also ohne dazugehörige iPhone-App. Die Nativen Apps für die Apple Watch wurden schon seit längerer Zeit erwartet.

WatchOS 6 bringt viele Verbesserungen mit sich. Wie jedes Jahr gibt es wieder neue Watch Faces. Neben einer aktualisierten Version des Solar-Faces, die jetzt wie eine Sonnenuhr aussieht, gibt es ein Farb-Verlauf-Face, bei dem Ihr die Farbe selbst bestimmen könnt. Neue X-Large-Faces zeigen die Uhrzeit in sehr großen Zahlen unterschiedlicher Farbe und Schriftart an.

watchOS 6 mit neuen Watch Faces und verbesserter Mac-Anbindung

In watchOS 6 gibt es nicht nur neue Watch Faces, sondern auch neue Complications. So könnt Ihr jetzt Regen-Daten, den Akkustand des Hörgerätes und die Umgebungslautstärke direkt auf dem Watch Face sehen. Übrigens: watchOS 6 bringt die meisten neuen Zifferblätter seit der ersten Apple Watch.

Mit watchOS 6 ändert sich das. Apple bringt den App Store direkt auf die Apple Watch. Der App Store kann als eigenständige App geöffnet und durchstöbert werden. Apps können direkt auf der Watch geladen und gekauft werden. Die Suche nach Apps erfolgt nach Kategorien, Empfehlungen oder per Spracheingabe bzw. Kritzeln der Buchstaben.

Neue Watch-Apps: Books, Cycles, Voice Memos und Taschenrechner

Mit watchOS 6 stellt Apple eine ganze Reihe neuer Apps für die Watch vor. „Apple Books“ dreht sich um Hörbücher, die mit Euren anderen Geräten synchronisiert und auf der Uhr angehört werden können. Das Design der Books App erinnert an die Podcast-App für die Apple Watch.

Endlich bekommt die Watch auch einen Taschenrechner. Die Rechner App ist sehr schlicht und einfach, für kompliziertere Rechnungen sollte man lieber zum iPhone greifen, aber für eine schnelle Rechnung zwischendurch am Handgelenk die der Taschenrechner sehr praktisch. Zudem gibt es jetzt eine Voice-Memo-App, mit der sich schnell Sprachaufzeichnungen unterwegs anfertigen lassen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein