Deutsche Telekom startet erste 5G-Tarife

0
8

Die 5G Aktion ist zu Ende und schon bietet der erste Anbieter die Deutsche Telekom Tarife mit 5G-Unterstützung und die dazugehörige Hardware an. Zum heutigen Start der ersten 5G-Tarife der Telekom sind zunächst Unlimited-Angebote und das Galaxy S10 5G von Samsung sowie ein 5G-Hotspot von HTC zu haben.

Im Rahmen der Pressekonferenz hat die Deutsche Telekom mitgeteilt, dass es über 100 Standorten rund 300 5G-Antennen bauen und in Betrieb nehmen wird. Die Standorte sind Berlin, Bonn, Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München. Anschließend werden dann in den nächsten 18 Monaten die 20 größten Städte Deutschlands mit der 5G-Technologie ausgestattet

Preise

Zum Start wird der sogenannte Magenta Mobil XL Special Tarif angeboten, der zunächst für 84,95 Euro unbegrenzte LTE-Zugänge bietet, bevor dann mit dem Ausbau des Netzes automatisch auf entsprechend ausgerüsteten Smartphones auch 5G verfügbar sein soll. 

Als einziges 5G-Smartphone hat die Telekom das Samsung Galaxy S10 5G im Programm, das in Verbindung mit dem Magenta Mobil XL Special-Tarif für 899,95 Euro angeboten wird. Der Kunde kann beim Kauf sein altes Smartphone für bis zu 200 Euro in Zahlung geben und einen “Frühstarter-Vorteil” von 100 Euro erhalten. Die Telekom verlangt grundsätzlich knapp 40 Euro Bereitstellungspreis für die Tarife. Obendrein gibt es auch noch den HTC 5G Hub, der für 555,55 Euro im Tarif Magenta Mobil Speedbox XL angeboten wird, für den monatlich 74,95 Euro fällig werden. Der mobile Hotspot mit 5G-Support erlaubt pro Nutzer 5G-Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit, wobei bis zu 20 Geräte parallel ins Netz gebracht werden können. Auch in diesem Fall wird unbegrenzter Traffic geboten. Den Hotspot kann der Kunde auch eingeständig erwerben, wobei dann knapp 800 Euro für das im Grunde hauptsächlich aus Smartphone-Technik bestehende Produkt fällig werden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein