True Wireless: Sony stellt drahtlose Noise-Cancelling-Kopfhörer vor

0
6

Mit dem WF-1000XM3 bringt Sony einen komplett drahtlosen In-Ear-Kopfhörer auf den Markt, der dem Noise Cancelling (NC) des großen WH-1000XM3 in nichts nachstehen soll. Der Kopfhörer hat einen neu entwickelten NC-Chip und soll dank verbessertem Bluetooth-Chip weniger Verbindungsprobleme haben.

Sony hat seinen neuen Noise-Cancelling-Kopfhörer WF-1000XM3 vorgestellt. Der Kopfhörer ist komplett drahtlos: Auch zwischen den beiden Ohrstöpseln ist kein Kabel angebracht. Sony zufolge soll der Kopfhörer dennoch eine vergleichbar gute Geräuschunterdrückung wie das Over-Ear-Modell WH-1000XM3 bieten – daher wohl auch die Ähnlichkeit in der Bezeichnung.

Der WF-1000XM3 verwendet zur Geräuschunterdrückung den neu aus dem QN1-Chip des WH-1000XM3 entwickelten QN1e-Chip. Der soll unter anderem weniger Akkuladung beanspruchen. Außengeräusche werden über zwei Außenmikrofone erfasst: Eines befindet sich auf der Außenseite des jeweiligen Stöpsels, das andere auf der Innenseite.

Dank DSEE HX sollen Audioinhalte über den WF-1000XM3 besser klingen. Komprimiertes Material wie beispielsweise MP3-Dateien werden dazu hochskaliert. Auch der QN1e-Chip soll für die Audioqualität eine Rolle spielen. Dank eines neuen Bluetooth-Chips sollen zudem die Latenz sowie die Verbindungsqualität besser sein.

Bedienung über Touch-Flächen

Bedient wird der WF-1000XM3 über Touch-Oberflächen, die in jedem der beiden Ohrstöpsel verbaut sind. Ebenfalls eingebaut ist der Quick-Attention-Modus, den bereits der große WH-1000XM3 hat: Halten Nutzer ihre Hand über den linken Ohrstöpsel, wird die Lautstärke verringert und der Umgebungsmodus eingeschaltet. Dann werden die Geräusche des Umfelds über die Ohrstöpsel wiedergegeben.

Voll aufgeladen soll der neue Kopfhörer eine Laufzeit von sechs Stunden haben. Die mitgelieferte Schutzhülle kann die beiden Ohrstöpsel zusätzlich drei Mal aufladen. Dabei soll eine zehnminütige Ladezeit für 90 Minuten Wiedergabezeit ausreichen.

Den Preis des WF-1000XM3 gibt Sony mit um die 26.000 Yen an, also umgerechnet ungefähr 215 Euro. Darauf kommen allerdings noch Steuern. In Deutschland kostet der Kopfhörer 250 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein